• Suchtberatung

    Für ein suchtfreies Leben!

Wir sind weiterhin telefonisch, per Mail, per Online-Beratung und Video-Chat sowie persönlich nach Terminvereinbarung für Sie erreichbar (siehe Kontaktdaten rechts). Weitere Informationen zur Corona-Krise finden Sie auf unserer Startseite.

Suchtberatung

Suchterkrankungen in den unterschiedlichsten Formen sind ein Problem aller Gesellschaftsschichten. Neben dem Gefühl der Ausweglosigkeit führen oft Scham und Angst dazu, dass die Betroffenen sich immer weiter isolieren. Hilfe von außen in Anspruch zu nehmen, ist der erste Schritt in ein suchtfreies Leben. Von Sucht und Abhängigkeit betroffenen Menschen stehen zahlreiche Therapie- und Behandlungsmöglichkeiten offen.

Die Suchtberatung Iserlohn ist eine  Anlaufstelle für: 

  • Menschen mit Suchtproblemen 
  • Angehörige und Kontaktpersonen von Menschen mit missbräuchlichem oder abhängigem Konsumverhalten.
  • Betriebe, Firmen und Institutionen, die Informationen zu diesem Problemfeld wünschen.
  • Personen und Gruppen, die an diesen Themen interessiert sind.
  • Eltern mit alkoholbedingten Problemen. Gemeinsam mit der Familien- und Erziehungsberatungsstelle bieten wir eine besondere Hilfe im Rahmen des Projektes Chamäleon – Kinder aus suchtbelasteten Familien an. 
  • Bei Problemen im Umgang mit illegalen Drogen wenden Sie sich bitte an die Anonyme Drogenberatung e.V. in Iserlohn. Bei weiteren Fragen sprechen Sie uns bitte an!

 

Unsere Angebote bei:

Alkohol-, Medikamenten-, Glücksspielsucht und Essstörungen

Unsere Hilfen - individuell und bedürfnisorientiert

  • Unverbindliche Information und Beratung
  • Einzel-, Paar- und Familienberatung
  • Vorbereitung und Vermittlung in Entgiftungs- und Entwöhnungsbehandlungen
  • Unterstützung bei persönlichen Krisen
  • Weitere Begleitung und Beratung nach abgeschlossener Behandlung
  • Kooperative Zusammenarbeit mit anderen Hilfeanbietern wie Krankenhäusern, Ärzten, Fachkliniken, Selbsthilfegruppen etc.
  • Selbsthilfegruppe Glücksspiel (14-tägig mittwochs 17:30 - 19:00 Uhr)

 

Ambulante Nachsorgebehandlung

  • Die Ambulante Nachsorge dauert in der Regel 6 Monate.
  • Im Mittelpunkt steht die einmal wöchentlich stattfindende Gruppentherapie (110 Minuten).
  • Bei Bedarf werden ergänzende Einzelgespräche (50 Minuten) geführt.
  • Bei weiterem Behandlungsbedarf kann die ambulante Nachsorgebehandlung um weitere 6 Monate verlängert werden.

Sie ist für Personen geeignet, die:

  • eine stationäre oder ganztägig ambulante Langzeitentwöhnungsbehandlung erfolgreich abgeschlossen haben
  • den Behandlungserfolg absichern wollen
  • Unterstützung für den neuen Lebensabschnitt wünschen

 

 

Wir bieten Kurse zur MPU-Vorbereitung an. Bitte klicken Sie für weitere Informationen hier

 

Links & Wissenswertes

 

Allgemeine Informationen und Hinweise:

Arbeitskreis Sucht, Nördlicher Märkischer Kreis

www.ak-sucht.de

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen

www.dhs.de/


Alkohol und Essstörungen:

https://www.kenn-dein-limit.de/


Glücksspielsucht:

www.gluecksspielsucht-nrw.de

www.check-dein-spiel.de

Rollenspielsucht, Selbsthilfeportal betroffener Eltern

www.rollenspielsucht.de


Familien und Kinder mit Suchtproblemen:

www.nacoa.de

Eine Seite für Eltern mit Kindern, die die Medienwelt entdecken

www.schau-hin.info

Hilfestellungen für Eltern und Kinder für den Umgang mit dem Internet

www.internet-abc.de

Ansprechpartner

Caritas-Suchtberatung

Thomas Kreklau
Karlstraße 15
58636 Iserlohn
 

Telefon:  02371 - 81 86 19

Fax:       02371 - 81 86 81

E-Mail:   t.kreklau@caritas-iserlohn.de


Caritas-Suchtberatung

Uta von Holten
Karlstraße 15
58636 Iserlohn
 

Telefon:  02371 - 81 86 20

Fax:       02371 - 81 86 81

E-Mail:   u.vonholten@caritas-iserlohn.de

Downloads

Flyer für Suchtberatung

Flyer Download

Flyer für ARS-MK

Flyer Download

Selbsthilfegruppen in Nord-MK

Flyer Download

Konzeption der Suchtberatung

Konzeption Download

Suchtberatung

Jahresbericht Download

 

Zur Online-Beratung

 

 

Spenden vor Ort

Sie möchten Menschen helfen? Sie können unsere Arbeit durch ehrenamtliches, aber auch durch finanzielles Engagement oder Sachspenden unterstützen. Unsere aktuellen Spendenprojekte sind "Caritas-Krisen-Hotline", „ZeitGESCHENK – Mobiler Kinder- und Familien-Hospiz-Dienst“ , „Chamäleon“ und „Mittagstisch Iss was!?“.
Auch unsere verschiedenen Fachberatungsdienste sowie unser Caritas-Familienzentrum / Kindertageseinrichtung freuen sich über Ihre Unterstützung.
weiterlesen ... Online-Spende ...