• Caritasverband Iserlohn · Hemer · Menden · Balve e. V.

    Als Dienst-Leistungs-Unternehmen der
    katholischen Kirche verstehen wir uns
    als Anwalt für Kunden, Patienten
    und Klienten.

    mehr ...

Nothilfe Flutbetroffene

Stand 26.07.2021

Vielen herzlichen Dank für die vielen Hilfsangebote, die uns täglich erreichen!

Nachfolgend ein kleiner Wegweiser für Betroffene und Spender:

 

Soforthilfe Land

Unwetterkatastrophe - Soforthilfen für Privathaushalte

Die Landesregierung stellt unbürokratische und schnelle Soforthilfe von 200 Millionen Euro bereit.

Mit den Soforthilfen werden Bürgerinnen und Bürger unmittelbar unterstützt, die von existentieller Not betroffen sind. Insgesamt werden an einen Haushalt maximal 3.500 Euro ausgezahlt. So wird eine erste finanzielle Überbrückung ermöglicht, um eine vorübergehende akute Notlage bei der Unterkunft oder bei der Beschaffung von Haushaltsgegenständen finanziell zu bewältigen.

Diese Billigkeitsleistungen können natürliche Personen erhalten, die ihren Wohnsitz in einer der betroffenen Regionen haben und durch das Unwetter Schäden erlitten haben.

Das Antragsformular über die Gewährung der Soforthilfen sind im Innenstadtbüro, Alte Gerichtsstraße 1 ab sofort erhältlich oder stehen unter www.land.nrw zum Download bereit. Die Anträge werden bei den jeweiligen Stadtverwaltungen entgegengenommen.

 

Caritasverband Iserlohn, Hemer, Menden, Balve e.V.

  • Spendenkonto Caritas international
    Stichwort: Fluthilfe Deutschland
    IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
    Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe     BIC: BFSWDE33KRL
     
  • Spendenkonto Caritas Iserlohn, Hemer, Menden, Balve e. V.
    Stichwort: Fluthilfe
    Sparkasse Iserlohn
    DE23 4455 0045 0000 1112 11        BIC: WELADED1ISL

 

Jobcenter Märkischer Kreis

Kundinnen und Kunden des Jobcenters im Märkischer Kreis, die vom Hochwasser der vergangenen Tage betroffen sind und eine Erstausstattung von Möbeln und Hausrat (unter anderem Lampen oder Haushaltsgeräte) benötigen, erhalten Unterstützung vom Jobcenter. Sie können sich telefonisch unter 02371 - 785 2000 melden. Alternativ sind die Dienststellen des Jobcenters MK auch per Email erreichbar. Dazu kann das Kontaktformular auf der Homepage des Jobcenters genutzt werden.

Das Jobcenter bittet darum, für eine schnelle Kontaktaufnahme eine Rückrufnummer zu hinterlassen, um den Sachverhalt und die Hilfsmöglichkeiten zeitnah besprechen zu können.

 

Aktuelle Information für Iserlohn:

Sach- und Geldspenden

Die Welle der Hilfsbereitschaft in Iserlohn ist riesig. Das zeigt sich auch bei den Anrufen, die über das Wochenende beim Bürgertelefon der Stadt Iserlohn eingegangen sind. Viele möchten wissen, wo sie Sachspenden abgeben können und wie sie Geld für die vom Hochwasser Betroffenen spenden können.

Bei den Sachspenden hat der Verein „Bürger helfen Bürgern“ die Koordination übernommen. Dort sind schon sehr viele Spenden (Kleidung, Hausrat und Kleinmöbel) abgegeben worden. Zurzeit werden noch Informationen darüber gesammelt, was die vom Hochwasser Betroffenen konkret benötigen. Wer noch Hilfsangebote machen möchte, wird gebeten, sich per E-Mail unter info@bhb-iserlohn.de mit dem Verein in Verbindung zu setzen und keine Sachspenden mehr spontan vorbei zu bringen. Bekannt ist, dass dringend Bautrockner benötigt werden. Hier ist der Verein für jeden Hinweis dankbar.

 

Geldspenden sind möglich über:

  • das Spendenkonto des Vereins „Bürger helfen Bürgern“ bei der Sparkasse Iserlohn, IBAN: DE50 4455 0045 0018 0857 95, BIC: WELADED1ISL, Verwendungszweck „Hochwasser-Spende“ (siehe auch unter https://bhb-iserlohn.de/spenden/)
  • die Aktion „HeimatCrowd“ unter https://www.heimatcrowd.de/
  • ein Spendenkonto der Stadt Iserlohn bei der Sparkasse Iserlohn, IBAN: DE38 4455 0045 0000 1965 92, Verwendungszweck „Hochwasser Iserlohn Spende“

 

Die Pastoralverbünde Iserlohn und Letmathe haben ein gemeinsames Spendenkonto eingerichtet, auf das Spenden für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe im Märkischen Kreis und in Hagen eingezahlt werden können:

  • IBAN DE 13 4506 0009 0735 1102 01 bei der Märkischen Bank, Verwendungszweck: Hochwasserbetroffene MK und Hagen.

 

Ebenfalls wird es in den Gottesdiensten der beiden Pastoralverbünde am kommenden Wochenende 24./25.7. eine Sonderkollekte für diesen unmittelbaren Zweck geben. Die eigentlich für dieses Wochenende geplante, zweckgebundene Libori-Kollekte wird auf das darauffolgende Wochenende 31.7./1.8. verschoben.

Bargeldspenden können auch während der Öffnungszeiten in den Büros der Pastoralverbünde Iserlohn und Letmathe abgegeben werden (Adressen und Öffnungszeiten unter www.pviserlohn.de bzw. www.pv-letmathe.de).

Sämtliche Geldspenden werden dem Verein “Bürger helfen Bürgern Iserlohn e.V.” für die unmittelbare Soforthilfe im Märkischen Kreis und in Hagen zur Verfügung gestellt.

 

Aktuelle Informationen für Menden:

Hilfsangebote und Hilfesuche

Vom Hochwasser betroffene Personen, die Hilfe benötigen, und freiwillige Helfer*innen können sich bei der Stadt Menden, Stabsstelle Bürgerengagement, Frau Berkes, 02373 903-1543, und bei Herrn Roth, 02373 903-1378, buergerengagement(at)menden.de, melden. Hier werden die Hilfsangebote koordinieren und Kontakte hergestellt. Zahlreiche Helferinnen und Helfer haben bereits ihre Hilfe angeboten.
 

  • Sachspenden (Möbel und Hausrat) werden vom SKFM angenommen und kostenfrei an Hilfsbedürftige, vom Hochwasser betroffene Mendener*innen weitergegeben. Spender*innen werden gebeten, vorab mit dem SKFM telefonisch unter der Rufnummer 02373 92870 zu klären, welche Sachspenden konkret benötigt werden. Leider ist es nicht möglich, für Sachspenden Spendenquittungen auszustellen.
     
  • Falls Sie betroffen sind und Möbel und Hausrat benötigen, wenden Sie sich bitte ebenfalls an den SKFM unter der Rufnummer 02373 92870.

 

Geldspenden werden zentral vom Verein Mendener in Not e.V. gesammelt. Wer Geld spenden möchte, kann dies auf folgenden Konten überweisen:

  • Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer Menden
    IBAN DE54 4455 1210 1800 0728 68
  • Märkische Bank
    IBAN DE14 4506 0009 0108 8550 00
  • Mendener Bank
    IBAN DE 42 4476 1312 0000 0060 60

Vermerken Sie beim Online-Banking im Betreff den Begriff Spende als Verwendungszwecke „Spende Hochwasser Menden“. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass der Verein Ihnen erst ab einem Betrag von mehr als 300 € eine Spendenquittung zukommen lassen kann. Bei bis zu 300 € erkennt das Finanzamt den Kontoauszug als Spendenbeleg an.

Vom Hochwasser betroffene Personen, die finanzielle Hilfe benötigen, können sich ebenfalls beim Verein Mendener in Not e.V., Frau Maria-Cristina Grummert, Tel.: 02373 390095, melden.

DJK SG Bösperde e.V., Ansprechpartner Herr Krabbenhöft, 02373 9170777, hat ein Crowd-Funding Projekt in der Menden-Crowd der Stadtwerke Menden initiiert. Unter dem Projektitel "Frö-Men" kann man Geld für die durch das Hochwasser geschädigten Menschen in Menden und Fröndenberg spenden. Für weitere Infos klicken sie hier www.menden-crowd.de/froemen

Außerdem helfen Vereinsmitglieder der DJK SG Bösperde e.V. dem Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (VKM) e.V. bei Aufräumarbeiten in der Villa Dominik.

Ganz unter dem Eindruck des Hochwassers und seinen Folgen hat sich der Marathon-Club Menden (MCM) entschlossen, den Jedermann-Lauf über 7,8 Kilometer als Spendenlauf für Hochwassergeschädigte in Menden unter dem Motto „Wir Sportler in Menden Laufen und Helfen!“ auszurichten. In diesem Jahr lädt der Verein alle Sportler in Menden ein, an diesem Lauf teilzunehmen und durch diese Aktion ein aktives, gemeinsames Zeichen zu setzen. Einzelheiten der Ausschreibung und Online-Anmeldung unter www.menden-waldlauf.de.

 

Aktuelle Informationen für Hemer:

Bürgerstiftung „Wenn’s im Leben brennt“, Rotary Club Hemer, Lions Club Hemer und Katholische Kirchengemeinde St. Vitus Hemer freuen sich über riesige Spendenbereitschaft – in Not geratene Hemeraner können sich melden.

Die Bürgerstiftung „Wenn’s im Leben brennt“, der Rotary Club Hemer, der Lions Club Hemer und die Katholische Kirchengemeinde St. Vitus Hemer zeigen sich beeindruckt von der Hilfsbereitschaft nach dem Hochwasser und den Überflutungen auf Hemeraner Stadtgebiet.

Um unbürokratisch dort zu helfen, wo die Not groß ist, bittet die Bürgerstiftung darum, eine kurze Situationsbeschreibung der Betroffenen an die E-Mail-Adresse vorstand@wib-hemer.de zu senden. „Es werden dann umgehend persönliche Gespräche bei den Betroffenen vor Ort stattfinden, um gemeinsam individuelle Lösungen zu finden“, teilt der Stiftungsvorstand mit. Aus organisatorischen Gründen können Hilfeersuchen zunächst bis Sonntag, 8. August, eingesendet werden.

Die Bürgerstiftung „Wenn’s im Leben brennt“, der Rotary Club Hemer, der Lions Club Hemer und die Katholische Kirchengemeinde St. Vitus Hemer unterstützen Bürgerinnen und Bürger insbesondere bei der Anschaffung von Lebensmitteln, Kleidung, Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgegenständen des täglichen Bedarfs und, Haushaltsgeräten.

„In der Not zeigt sich einmal mehr wie eng die Menschen in Hemer zusammenstehen und sich gegenseitig helfen“, heißt es aus dem Stiftungsvorstand. „Eine großartige Leistung – unser Dank gilt allen Spenderinnen und Spendern. Gemeinsam mit unseren starken Partnern können wir jetzt schnell entsprechende Hilfeleistungen auf den Weg bringen.“

 Wer in Not geratene Mitbürger mit einer Spende weiterhin unterstützen möchte, kann hierfür das Spendenkonto von „Wenn’s im Leben brennt“ nutzen.

Die IBAN des Stiftungskontos lautet

  • DE97 4455 1210 0000 0200 08 (Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer-Menden)

Es wird darum gebeten, das Stichwort „Bürgernothilfe“ in den Verwendungszweck einzutragen.

Auch ein PayPal-Spendenpool wurde eröffnet. Hier können Spenden an die Mailadresse vorstand@wib-hemer.de gerichtet werden.

Ein Hinweis: Bei Einzelspenden bis 200 Euro reicht der Kontoauszug zur Vorlage beim Finanzamt bzw. für die Steuerklärung. Für Großspenden stellt die Bürgerstiftung kurzfristig entsprechende Spendenbescheinigungen aus, wenn eine Adresse für die Zusendung der Spendenbescheinigung angegeben wird.

 

Aktuelle Informationen der Stadt Balve:

Hilfe für Hochwasser-Betroffene - Sparkasse eröffnet Spendenkonto

  • Kontoinhaber: Stadt Balve
    IBAN: DE80 4585 1020 0072 7579 90
     

 „Wir fühlen mit den einzelnen Bürgerinnen und Bürgern und möchten durch diese unkomplizierte und schnelle Hilfe unsere Verbundenheit zum Ausdruck bringen. Bei vielen sind die aufgetretenen Schäden zum Teil nicht durch eine Versicherung abgedeckt, die Sorgen sind groß.

Wir gehen mit gutem Beispiel voran und rufen dazu auf, für die Flutopfer zu spenden. Jeder Euro hilft, bitte unterstützen Sie diese Solidaritätsaktion“, betonte Vorstandsmitglied Mike Kernig.

 Die Spenden werden von der Kommune verteilt. Folgender Verwendungszweck sollte genannt werden: Hochwasser 2021. Die Betroffenen müssen sich bei der Stadt Balve melden.

Für weitere Informationen oder Fragen:
Tomislav Majic
Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis
Sparkassenplatz 1, 58840 Plettenberg
Telefon 02391/9294-364
tomislav.majic@spk-mk.de

 

Wer finanzielle Unterstützung benötigt, möge sich vertrauensvoll direkt an den Bürgermeister Hubertus Mühling wenden:
E-Mail:  h.muehling(@)balve.de
Tel.: 02375/926-124


Zinsgünstige Privatkredite und Kredite für Unternehmen werden sowohl von der Sparkasse Balve als auch von der Volksbank Balve angeboten. 
 

Aktion Lichtblicke
Spenden für Unwetterbetroffene - so geht's:
https://lichtblicke.de/unwetter-hilfe/

Wir danken ganz herzlich für die große Hilfsbereitschaft und sprechen denen Mut zu, die von der Flutkatastrophe betroffen sind.

Aktuelles

27.07.2021
Beratungsangebot für Jugendliche – kostenlos und auf Wunsch anonym
Caritas Familienberatung www.caritas-familienberatung.de Direkt zur Onlineberatung geht’s hier: https://www.caritas.de/hilf.../onlineberatung/onlin...

weiterlesen ...

22.07.2021
Sommeraktion bei “CariChic“
Sonderverkauf in der Caritas-Familienboutique: Vom 26.07. bis zum 30.08.2021 werden sämtliche „luftige“ Kleidungsstücke, wie T-Shirts, Kleider,...

weiterlesen ...

16.07.2021
Hochwasser: Caritas ruft zu Spenden auf
Erzbistum Paderborn beteiligt sich mit 100.000 Euro an den Soforthilfen Paderborn/Hagen, 15.07.2021 (cpd) – Nach den massiven Überschwemmungen in...

weiterlesen ...

13.07.2021
"Kinder brauchen Bücher!"
Seit dreizehn Jahren liegen der Selbst.Los! Kulturstiftung Annelie und Wilfried Stascheit gute Entwicklungschancen aller Kinder und Jugendlichen am...

weiterlesen ...

28.06.2021
Neues Team-Mitglied
Wir begrüßen heute Lisa Skindziel ganz herzlich im Team der Familien- und Erziehungsberatung und wünschen ihr ganz viel Freude und Erfolg in unserem...

weiterlesen ...

11.06.2021
Herzlichen Glückwunsch!
Wenn das mal kein Grund zum Feiern ist ! Regina Fröhlecke feiert ihr 25-jähriges Dienstjubiläum und wir freuen uns mit ihr. Freuen uns über 25...

weiterlesen ...

04.06.2021
FrühAuf mit neuer Leitung
Der neue Monat beginnt gleich mit einer neuen Kollegin.  Als neue Leitung heißen wir Angela Lagona ab sofort in unserem Nesthilfe- und FrühAuf-Team...

weiterlesen ...

Wichtige Mitteilungen während der Corona-Krise!

Stand: 27.07.2021.

Wir sind für Sie da! Immer - und besonders jetzt!

Die Mitarbeitenden der Dienste

  • Sozialstation (Ambulante Pflege, Betreuung) und
  • FrühAuf / Nesthilfe (Sozialpädagogische Familienhilfe)

sind während der Corona-Krise im Rahmen unserer Möglichkeiten für Sie unterwegs!

Auch die Streetworker sind im Quartier präsent.

Der Haus-Notruf steht weiterhin rund um die Uhr zur Verfügung!

Die 

  • Familien- und Erziehungsberatung
  • Migrationsberatung
  • Schuldner- und Insolvenzberatung
  • Suchtberatung
  • Vermittlungsstelle Mutter-/Vater-Kind-Kuren
  • Vermittlungsstelle Kuren für pflegende Angehörige sowie
  • ZeitGESCHENK - Ambulanter Kinder- und Familienhospizdienst und die
  • Koordinationsstelle "Caritas und Ehrenamt"

bieten weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten Telefon- und Videokontakte an. 

Unsere Online-Beratung erreichen Sie einfach und direkt über die Menü-Zeile.

Wir bieten nach vorheriger Terminabsprache  persönliche Beratungen an. Hierbei gelten folgende Regeln: 

  • Besucher müssen eine Mund-Nase-Schutzmaske (OP- oder FFP2 Maske) tragen. 
  • Die Abstandsregel von 1,5 Metern wird weiterhin empfohlen.
  • Desinfektionsmittel werden zur Verfügung gestellt. 

Das Gruppenangebot "Ambulante Nachsorge" findet ab dem 12.07.2021 wieder statt.

CariChic ist ab sofort wieder zu den gewohnten Zeiten für Sie geöffnet. Für den Besuch des Ladens ist zurzeit kein Test erforderlich. Die Kundenbegrenzug liegt bei einer Person pro 10qm. 

Kleiderspenden können gern montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 11:00 Uhr am Caritas-Haus (Karlstraße 15) abgegeben werden (bitte Klingel "Kleiderspende" betätigen).  

Der Mittagstisch im Lutherhaus (CKD) bleibt  bis auf Weiteres geschlossen.

CariTasche 
Die Filiale der CariTasche in Hemer ist geöffnet.
Die Filiale der CariTasche in Iserlohn ist ebenfalls für Sie da.  
Die Filiale der CariTasche in Letmathe bleibt vorerst weiter geschlossen
Weitere Informationen finden Sie hier.

Für die Kindertageseinrichtung/Familienzentrum gelten zurzeit der Elternbrief zum Regelbetrieb seit dem 07. Juni 2021 sowie die Informationen zur Einführung von sogenannten „Lolli“-Tests zur Eigenanwendung (Gebrauchsanweisung der "Lolli"-Tests) seit dem 25. Mai 2021.

Wir bitten Sie um Verständnis für diese Maßnahmen. Diese geschehen zu Ihrem Schutz, zum Schutz unserer Mitarbeitenden und zur Bekämpfung der Corona-Pandemie!

Gehen wir es gemeinsam an! Und bleiben Sie gesund!

Klaus Ebbing
Vorstand

Für uns steht der Mensch im Vordergrund und die Hilfe für jeden, ganz gleich ob Kinder, Jugendliche, Eltern, Senioren, Migranten oder auch Menschen mit Schulden, Suchtproblemen und anderen Krisen.

weiterlesen ...

Unser Ambulanter Pflegedienst bietet flächendeckend im gesamten nördlichen Märkischen Kreis Hilfe für pflegebedürftige Menschen an.

weiterlesen ...

Wir helfen gern

Als Dienst-Leistungs-Unternehmen der katholischen Kirche verstehen wir uns als Anwalt für Kunden, Patienten und Klienten. So erreichen Sie uns:

Caritasverband Iserlohn, Hemer,
Menden, Balve e. V.

Karlstraße 15
58636 Iserlohn

 

Telefon:  02371 - 81 86 0

Fax:       02371 - 81 86 81

E-Mail:   info@caritas-iserlohn.de

Unsere Einrichtung hat sich bewusst für die integrative Arbeit entschieden, damit Kinder die Chance erhalten, Akzeptanz im Umgang mit dem "anders sein" zu entwickeln.

weiterlesen ...

Sie möchten eine sinnvolle Tätigkeit ausüben, im Team arbeiten, Sinn geben und Sinn finden?
Tauschen Sie Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen aus und lernen Sie interessante Menschen kennen.

weiterlesen ...

Spenden vor Ort

Sie möchten Menschen helfen? Sie können unsere Arbeit durch ehrenamtliches, aber auch durch finanzielles Engagement oder Sachspenden unterstützen. Unsere aktuellen Spendenprojekte sind "Caritas-Krisen-Hotline", „ZeitGESCHENK – Mobiler Kinder- und Familien-Hospiz-Dienst“ , „Chamäleon“ und „Mittagstisch Iss was!?“.
Auch unsere verschiedenen Fachberatungsdienste sowie unser Caritas-Familienzentrum / Kindertageseinrichtung freuen sich über Ihre Unterstützung.
weiterlesen ... Online-Spende ...

Jobs

Zur Verstärkung des ambulanten
Pflegeteams unserer Sozialstationen
Iserlohn, Hemer, Menden und Balve
suchen wir Sie als Mitarbeiter.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


unsere aktuellen Stellenangebote ...