• Integrative Arbeit im Caritas-Familienzentrum

Liebe Eltern,

ab dem 08.06.2020 wird das Betretungsverbot für die Kindertagesbetreuungsangebote in NRW aufgehoben und ein eingeschränkter Regelbetrieb nach Maßgaben des Infektionsschutzes aufgenommen.

Was bedeutet das für Ihr Kind?

Alle Kinder dürfen die Einrichtung wieder besuchen, jedoch mit reduziertem Stundenumfang:
 

  • 25 Stunden statt vertraglich vereinbarter 35 Stunden
    von 7:30 bis 12:30 Uhr oder von 9:00 bis 14:00 Uhr
     
  • 35 Stunden statt vertraglich vereinbarter 45 Stunden
    von 7:00 bis 14:00 Uhr oder von 8:00 bis 15:00 Uhr

also jeweils 10 Stunden weniger pro Woche. Die Betreuungszeiten müssen verbindlich mitgeteilt werden.

Die Kinder werden wieder in ihren jeweiligen Gruppen (Gruppensettings) betreut. Die Gruppensettings bestehen aus einer festen Zusammensetzung (immer dieselben Kinder), in fest zugeordneten Räumlichkeiten und mit einem soweit wie möglich festen Personalstamm. Die Gruppensettings haben, soweit möglich, keinen unmittelbaren Kontakt zueinander. Dies gilt auch für die Bring- und Abholphase.

In der Praxis bedeutet dies:

Die Eltern und Kinder der Bären-, Löwen- und Marienkäfergruppe nutzen den unteren Eingang am Außengelände und geben ihre Kinder außen an den jeweiligen Gruppentüren ab.

Die Mäusegruppe nutzt den Eingang Schlaf-/Wickelraum und die Maulwurfgruppe den Haupteingang.

 

Essen:

Frühstück, Blockessen und Mittagessen werden wieder vom Kindergarten organisiert.

 

Ein wichtiger Hinweis:

Es dürfen keine Kinder betreut werden, die Krankheitssymptome aufweisen. Die Art und Ausprägung der Krankheitssymptome sind dabei unerheblich (Informationen des Landes Nordrhein-Westfalen).  

In der Anlage erhalten Sie die Erklärung zum Umgang mit Krankheitssymtomen.

Diese Erklärung bitte ausgefüllt am 08.06.2020 im Kindergarten abgeben.

Kinder mit diagnostizierten Allergien müssen eine ärztliche Bescheinigung erbringen.

 

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Wir sind weiterhin telefonisch und per Mail für Sie erreichbar (siehe Kontaktdaten rechts). 

Ich wünsche Ihnen und uns einen guten Neustart und bleiben Sie gesund.

Freundliche Grüße

Angelika Hülter
Leitung Kindertageseinrichtung / Familienzentrum

Inklusion durch Akzeptanz und Wertschätzung

Das Caritas-Familienzentrum ist räumlich, sanitär und pädagogisch  auf die speziellen Bedürfnisse von Kindern mit einer Behinderung ausgerichtet.

 

Unsere Einrichtung hat sich bewusst für die integrative Arbeit entschieden, damit Kinder die Chance erhalten, Akzeptanz im Umgang mit dem „Anderssein“ zu entwickeln. Damit schaffen wir den Grundstein für eine Gesellschaft, die auf Stärken und Schwächen des Einzelnen Rücksicht nimmt und jeden Menschen wertschätzt. Es ist uns wichtig, dass behinderte Kinder den selben Kindergarten besuchen wie ihre Spielkameraden aus der Nachbarschaft. Nicht nur Kinder mit einer Behinderung sollen sich bei uns angenommen fühlen; auch die Eltern werden von uns begleitet und integriert. Hierfür wurde uns eine Urkunde durch die Mitglieder des Inklusionsbeirats der Koordinierungsstelle nach Artikel 33 der UN-Behindertenrechtskonvention verliehen.

Ansprechpartnerin

Leitung
Angelika Hülter
Dördelweg 35
58638 Iserlohn
 

Telefon:  02371 - 28 27 0

Fax:       02371 - 788 40 38

E-Mail:   kita@caritas-iserlohn.de

Downloads

Flyer für das KiTa Familienzentrum

Flyer Download

Anmeldebogen für KiTa

Anmeldebogen Download

Formular Betreungsvertrag

Formular Download

Terminübersicht für März 2020

Termine im März