Integrative Kindertageseinrichtung / Caritas-Familienzentrum / Inklusion

Sie sind hier: Startseite > Angebote > Kindertageseinrichtung / Caritas-Familienzentrum / Inklusion 

Unser Betreuungsangebot

Drei-Kinder-vor-Wegweiser.jpg

Wir betreuen von montags bis freitags Kinder im Alter von 4 Monaten bis zum Schuleintritt.

25 Stunden: 7.30 bis 12.30 Uhr
35 Stunden: 7.00 bis 14.00 Uhr
45 Stunden: 7.00 bis 16.00 Uhr

Unsere Einrichtung ist ganzjährig - außer an drei Wochen in den Sommerferien sowie zwischen Weihnachten und Neujahr -geöffnet.

Wir vermitteln Tagespflege über unsere Öffnungszeiten hinaus

Unser Mittagstisch bietet den Kindern (in der Betreuung ab 35 Stunden) täglich frische und abwechslungsreiche Kost.

Betreuung unter 3 Jahren

Derzeit bieten wir ein Betreuungsangebot für 22 Kinder im Alter ab 4 Monaten bis  3 Jahren an.
Unser pädagogisches Konzept berücksichtigt die besonderen Bedürfnisse der Kinder unter 3 Jahren. Deswegen bieten wir über das bestehende Angebot hinaus eine intensivere Betreuung, altersgerechtes Spielzeug und Materialien sowie mehr Platz und Struktur an.

Integrative Arbeit im Caritas-Familienzentrum

Das Caritas-Familienzentrum ist räumlich, sanitär und pädagogisch (mit einer integrativen Zusatzkraft) auf die speziellen Bedürfnisse von Kindern mit einer Behinderung ausgerichtet.

Unsere Einrichtung hat sich bewusst für die integrative Arbeit entschieden, damit Kinder die Chance erhalten, Akzeptanz im Umgang mit dem „Anderssein“ zu entwickeln. Damit schaffen wir den Grundstein für eine Gesellschaft, die auf Stärken und Schwächen des Einzelnen Rücksicht nimmt und jeden Menschen wertschätzt. Es ist uns wichtig, dass behinderte Kinder den gleichen Kindergarten besuchen wie ihre Spielkameraden aus der Nachbarschaft. Nicht nur Kinder mit einer Behinderung sollen sich bei uns angenommen fühlen; auch die Eltern werden von uns begleitet und integriert. Hierfür wurde uns am 20.07.2011 eine Urkunde durch die Mitglieder des Inklusionsbeirats der Koordinierungsstelle nach Artikel 33 der UN-Behindertenrechtskonvention verliehen. 

Sprachförderung

Wir verstehen sprachliche Bildung als den entscheidenen Schlüssel zur Welt. Die sprachliche Bildung zieht sich somit durch sämtliche Bildungsangebote.

Unsere pädagogischen Fachkräfte sind durch Päd Quis (verbal* Sprachliche Bildung im Alltag zertifiziert und durch die Kindergartenakademie im Bereich der frühen alltagsintegrierten Sprachförderung fortgebildet. Außerdem arebiten sie  nach der Methodik von Dr. Zvi Penner (Der Lernpfad "Sprachförderung mit Kindern unter 3 Jahren". Unsere Einrichtung hat sich zu einer zertifizierten Literaturkita (LWL) weiterentwickelt und die Mitarbeiter/-innen nutzen Fachtagungen und Seminare zum Thema "Sprachliche Bildung".

Unsere Erzieher/-innen stellen ihre sprachförderliche Grundhaltung in den Mittelpunkt des Alltags. Sie bieten sich als Sprachvorbilder an und reflektieren dabei ihr eigenes Spachverhalten stetig. Die pädagogischen Fachkräfte kennen und nutzen gezielte Sprachlehrstrategien (beispielsweise das korrektive Feedback) und achten auf sprachförderliche Aspekte (beispielsweise in Pflegesituationen). Sie achten außerdem auf einen wertschätzenden sprachlichen Umgang, schaffen Gesprächsanlässe im Alltag und lassen den Kindern Freiraum um eigene Gefühle und Erfahrungen auszudrücken.

Literacy ist ein wichtiger Bestandteil unserer sprachlichen Bildung im Alltag. Unsere pädagogischen Fachkräfte wissen um die Wichtigkeit des Vorlesens und dialogischen Lesens für die frühkindliche sprachliche Entwicklung des Kindes. Das Caritas-Familienzentrum kooperiert mit der Stadtbücherei und es finden regelmäßige Exkursionen der Kinder und Erzieher/-innen dorthin statt. Unsere Erzieher/-innen bedienen sich einer Vielzahl von Sprach-, Bewegungsspielen und Liedern und nutzen die Inputspezifizierung (beispielsweise das Sprachfördermaterial nach Dr. Zvi Penner), um Kinder mit Migrationshintergrund oder erhöhtem sprachlichen Förderbedarf gezielt zu unterstützen.

 

Erziehungspartnerschaft

Elternarbeit in einer integrativen Kindertageseinrichtung kann nur im Sinne einer Erziehungspartnerschaft stattfinden.

Zu unserer Erziehungspartnerschaft mit Eltern, Großeltern und anderen Familienangehörigen gehören:

  • Entwicklungsgespräche
  • Elterntreffen auf Gruppenebene
  • Klön-Nachmittage
  • offenes Elterncafé
  • Neujahrsfrühstück
  • Vater-Kind-Aktionen
  • und vieles mehr

Unsere vielfältigen Angebote im Caritas-Familienzentrum

Beratung und Anmeldung

Sie können Ihr Kind ganzjährig für das neue Kindergartenjahr bei uns anmelden. Unsere Leiterin, Angelika Hülter, steht Ihnen während unserer Öffnungszeiten persönlich mit Rat und Tat zur Seite. Hier im Download-Bereich finden Sie die Vordrucke zur Anmeldung sowie weiterführende Informationen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Caritas-Familienzentrum!

Spenden

Online Spenden
Geldspenden können Sie bequem online durchführen.
Zum Spendenformular

Integrative Kindertageseinrichtung /
Caritas-Familienzentrum

Abbildung vergroessern

Leitung
Angelika Hülter
Dördelweg 35
58638 Iserlohn
Telefon (0 23 71) 28 27 0
Telefax (0 23 71) 788 40 38
E-Mail: kita(at)caritas-iserlohn.de

Öffnungszeiten: 7:00 - 16:00 Uhr