„Is' 'was!?“/Ökumenischer Mittagstisch

Sie sind hier: Startseite > Sonstiges > „Is' 'was!?“ / Ökumenischer Mittagstisch 

Ein ganz besonderer Mittagstisch für alle

Die Öffnungszeiten sind von Oktober bis April jeweils montags und donnerstags in der Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr.

„Möchten Sie einen Nachtisch?“oder „Darf es ein Kaffee sein oder möchten Sie lieber ein Mineralwasser?“. Die freundlichen Damen mit den weißen Schürzen lassen niemand warten. Blütenweiße Tischdecken, Blumenschmuck, Kerzen und eine aufmerksame Bedienung. Keine Szene aus einem Restaurant, sondern Alltag beim integrativen Iserlohner Mittagstisch „Is' 'was!?“.

Jeweils montags und donnerstags kommt im Winterhalbjahr eine ungewöhnliche Tischgemeinschaft in dem evangelischen Gemeindehaus „Lutherhaus“ an der Obersten Stadtkirche zusammen. Ursprünglich als Angebot für Wohnungslose konzipiert, hat sich der Mittagstisch zu einer integrativen Einrichtung als Angebot für unterschiedlich geprägte Gäste entwickelt. An den Tischen sitzen inzwischen auch bedürftige, alte Menschen ebenso wie Arbeitslose oder Alleinerziehende mit Kindern.

Bei diesem Mittagstisch geht es nicht nur um die Einnahme einer preiswerten, warmen Mahlzeit. Genauso wichtig sind die kleinen Gesten, angefangen von den freundlichen, ansprechbereiten Mitarbeiterinnen bis hin zum Tischschmuck kurz all das, was den Mittagstisch von einer „Essensausgabe“ oder „Suppenküche“ unterscheidet. Erst dies schafft eine Atmosphäre, in der sich die Gäste für Gespräche öffnen. Vor allem bietet sich die Chance, nicht einsam für sich Nahrung aufzunehmen, sondern in Gesellschaft zu speisen. Gerade das Letztere, so betonen manche Besucher, lässt sie gern kommen. Die Würde des Menschen ist an diesem Ort allen wichtig.

„Is' 'was!?“ - Ein ökumenisches "Erfolgsmodell"

1996 hat die Frauenhilfe der evangelischen Versöhnungskirchengemeinde erstmalig den Mittagstisch angeboten. 1999 wurde es durch das zusätzliche Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Caritas-Konferenzen ein innovatives ökumenisches Projekt.

Bis zu 120 Mahlzeiten werden pro Öffnungstag ausgegeben. Insgesamt nutzen in jeder Saison rund 4.000 Gäste den Mittagstisch. Für das Essen, das in der Küche des Bethanien-Krankenhaus zubereitet wird, zahlt der Gast so viel er kann, mindestens aber 2,00 Euro. Wer mehr gibt, zahlt damit für einen anderen mit. Dieses Prinzip deckt knapp die Hälfte der Kosten, der große Rest wird durch Spenden aufgebracht.

Sie möchten helfen?

Jede Spende hilft, den Mittagstisch lebendig zu erhalten.Unterstützen auch Sie dieses Projekt im Rahmen der Iserlohner Sponsoring-Aktion  "Meine Stadt. Darum geb` ich was".

Sie können Ihre Zuwendung auch direkt an die Caritas-Konferenzen überweisen: 

Sparkasse Iserlohn
Konto 400 78 52
BLZ 445 500 45

Spenden

Online Spenden
Geldspenden können Sie bequem online durchführen.
Zum Spendenformular

Kontakt

Koordinator „Caritas im Dekanat“
Robert Marx
Karlstraße 15
58636 Iserlohn
Telefon (02371) 81 86 27
Telefax (02371) 81 86 81
E-Mail: r.marx(at)caritas-iserlohn.de