Bundesfreiwilligendienst

Sie sind hier: Startseite > Sonstiges > Bundesfreiwilligendienst 

Wir suchen... SIE! - Bundesfreiwilligendienst

Nichts ist erfüllender als gebraucht zu werden.

Der Bundesfreiwilligendienst wurde von der Bundesregierung als Nachfolger für den Zivildienst eingeführt, den es seit der Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht nicht mehr gibt.

Der Caritasverband bietet ab sofort für Männer und Frauen im Alter von 18 bis 27 Jahren mit Abschluss der Schulpflicht attraktive Möglichkeiten des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) an, um sich kreativ und praktisch zu engagieren. Die Dienstzeit beträgt mindestens 12, 18 oder in Ausnahmefällen maximal 24 Monate.

Interessenten und Interessentinnen für den Bundesfreiwilligendienst bei der Caritas in Iserlohn, Hemer, Menden und/oder Balve können sich bei uns für folgende vielfältige Einsatzfelder bewerben:

• Soziale Betreuung von Senioren
• Kinderbetreuung
• Hausaufgabenhilfe
• Begleit- und Fahrdienste
• Verwaltungsdienste
• Ökologische Projekte
• Handwerkliche/Technische Dienste

Beruflich orientieren und soziale Kompetenzen einbringen

Ziel des Bundesfreiwilligendienstes ist es, Menschen einen Einblick in soziale Einrichtungen sowie eine erste bzw. neue berufliche Orientierung zu ermöglichen. Auch wir möchten Ihnen, wie beim Zivildienst oder im Freiwilligen Sozialen Jahr, die Chance geben, im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes wichtige persönliche und soziale Kompetenzen zu erwerben und berufliche Erfahrungen zu sammeln. Wir unterstützen Sie gern darin, Ihre spezifischen Talente in unseren angebotenen Tätigkeitsfeldern einzusetzen.

Wir suchen

  • Junge Menschen im Alter von 18 bis 27 Jahren.
  • Auch Ausländer/innen können am Bundesfreiwilligendienst teilnehmen. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie über einen Aufenthaltstitel verfügen, der Sie zur Erwerbstätigkeit berechtigt. Freiwilligen aus dem Ausland kann grundsätzlich auch speziell für die Teilnahme am Bundesfreiwilligendienst eine Aufenthaltserlaubnis nach § 18 des Aufenthaltsgesetzes erteilt werden.

Einsatzdauer:
Die Zeit des BFD beträgt mindestens 12, 18 oder in Ausnahmefällen 24 Monate.

Wöchentliche Arbeitszeit:
Der Gesetzgeber lässt nur eine Vollzeitbeschäftigung mit 39 Stunden/Woche zu.

Fortbildung:
Der 12-monatige Dienst beinhaltet 25 Bildungstage.

Bezahlung:
BFD-Mitarbeiter/innen erhalten monatlich ein Taschengeld in Höhe von 330,00 Euro sowie 20,00 Euro Beihilfe zur Verpflegung. Sie sind sozialversichert, und wir stellen eine Unfall- und Haftpflichtversicherung sicher.

Ihre Bewerbung

In fünf Schritten erfolgreich zum Bundesfreiwilligendienst beim Caritasverband Iserlohn:

1. Kontaktieren Sie uns. Ihr Ansprechpartner, Herr Marcel Breuer, hilft Ihnen gern bei Fragen rund um den Bundesfreiwilligendienst.

2. Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit uns, in dem Sie mehr über unsere angebotenen Einsatzfelder erfahren. Sollten Sie noch keine Vorstellung davon haben, was Sie im BFD machen möchten, werden wir mit Ihnen gemeinsam das richtige Einsatzfeld für Sie finden.

3. Bitte reichen Sie uns folgende Bewerbungsunterlagen ein: Lebenslauf, Kopie des letzten Schulzeugnisses und Kopie über einen evtl. Berufsabschluss.

4. Bevor Sie sich für eine Mitarbeit in einem unserer Dienste entscheiden, bieten wir Ihnen eine Hospitation bzw. einen Schnuppertag an.

5. Wenn es passt: Vertrag unterschreiben und Dienst antreten.

Weitere Informationen gibt Ihnen gern Ihr Ansprechpartner, Herr Marcel Breuer.

Bitte schicken Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung per Post an: Caritasverband Iserlohn e. V., Herrn Marcel Breuer, Karlstraße 15, 58636 Iserlohn.

Selbstverständlich können Sie uns Ihre Bewerbung auch als PDF-Datei zusenden: m.breuer(at)caritas-iserlohn.de .

Es gibt keinen Bewerbungsschluss. Der BFD kann individuell – falls freie Stellen in unserem Hause vorhanden sind – jeweils zum Ersten eines Monats begonnen werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! 
 

Download bfd_logo.jpg