Ehrenamt / Ehrenamtsqualifizierung

Sie sind hier: Startseite > Angebote > ZeitGESCHENK - Mobiler Kinder- und Familien-Hospiz-Dienst > Ehrenamt / Ehrenamtsqualifizierung 

Ehrenamtliche erhalten bedingt durch die besondere herausfordernde Tätigkeit eine intensive Vorbereitung und eine anschließende kontinuierliche Begleitung. Dies übernimmt unsere dafür speziell qualifizierte Koordinatorin. 

Sie sind interessiert? Sprechen Sie unsere Kursleiterin Frau Schwarte an. Anmeldung per E-Mail oder telefonisch unter Telefon (02371) 81 86 871. 

Unser Kursangebot

Das Celler Modell als ein Kursangebot mit individuellen Ergänzungen zur Vorbereitung der Patinnen bezieht sich auf die ambulante Erwachsenen- und ambulante Kinder- und Jugendhospizarbeit und ist bei den Hospiz- und Palliativ- Dachverbänden anerkannt. Das Modell wurde in Zusammenarbeit mit den Maltesern und der evangelischen Kirche erarbeitet und orientiert sich am christlichen Menschenbild. Die Kursleitung begleitet den Lern- und Entwicklungsprozess der Gruppe und der einzelnen Teilnehmer.

Ablauf der Qualifizierung zum ehrenamtlichen Paten

Die Struktur des Kurses orientiert sich nach den Empfehlungen des DHPV e.V. und sieht mind. 100 Unterrichtseinheiten vor, so dass der Kurs einen Zeitraum von ca. 6 bis 10 Monaten umfasst:

  • Der Grundkurs (9 Einheiten zu je 3 Stunden) beinhaltet die Stärkung der eigenen Wahrnehmungsfähigkeit und einen angemessenen Umgang mit dem, was den Patinnen in der Realität der Familien begegnet, dies zu erlernen und zu üben.
  • Anschließend folgt eine Praktikumsphase (ca. 3- 6 Monate) mit ca. 12 Kontakten und ca. 2 Std. pro Woche. Mögliche Einsatzorte sind z.B. Seniorenheime, Kliniken, sonderpädagogische Einrichtungen, Sozialstation, Schulen für behinderte Kinder, Kindertagesstätten mit Integration von Behinderung bedrohter Kinder, Lebenshilfe, usw. Paten/innen sammeln erste Erfahrungen in einer konkreten Situation der Begleitung und erhalten eine fallbezogene Praxisbegleitung und thematische Fortbildungen.
  • Der anschließende Vertiefungskurs (9 Einheiten je 3 Stunden) beinhaltet die vertiefende Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung gegenüber Sterben, Leid, Tod und Trauer, bezogen auf die Familiensituationen, in denen Kinder, Jugendliche oder Eltern sterben.

Die Koordinatorin trifft vor Beginn des Kurses persönliche Auswahlgespräche, die nach Eingang eines beantworteten Fragebogens getroffen werden. Sowohl nach dem Grundkurs, dem Praktikum und dem Vertiefungskurs finden Zwischen- und Abschlussgespräche mit Einsatzmöglichkeiten statt.

Spenden

Online Spenden
Geldspenden können Sie bequem online durchführen.
Zum Spendenformular

So können Sie "Zeitgeschenk" unterstützen:

  •  Schenken Sie uns Ihre Zeit und engagieren sich ehrenamtlich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Aktuelle Termine

In Kürze startet unsere Qualifizierung zum ehrenamtlichen Paten. Sie sind daran interessiert? Hier erfahren Sie mehr!

Wir suchen Sie!

Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren? Sie sind sich aber noch nicht sicher, ob Sie die Aufgaben eines ehrenamtlichen Paten bewältigen können? Sie möchten mehr Informationen zur Qualifizierung? Dann sprechen Sie mit unserer Koordinatorin Frau Schwarte. Sie freut sich auf Ihren Anruf, E-Mail oder Ihren Besuch.

Hier finden Sie ein Radio-Interview zu den ZeitGESCHENK-Angeboten mit Projektleiterin Johanna Schwarte und der Ehrenamtlichen Gabriele Haschke vom 12.07.2017
Flash Player installieren

Kontakt

Mobiler Kinder- und Familien-Hospiz-Dienst

Abbildung vergroessern
Koordination  
Johanna Schwarte
Friedrich-Kaiser-Str.28
58638 Iserlohn
Telefon ( 02371) 81 86 871
Dienst-Handy  0151 12582717
Telefax (02371) 81 86 81
E-Mail: j.schwarte(at)zeitgeschenk.org 

Unsere hauptamtliche Koordinatorin Frau Johanna Schwarte hat neben den Ausbildungen zur Erzieherin und Heilpädagogin eine abgeschlossene Qualifizierung zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Sterbebegleitung, eine Ausbildung zur Trauerbegleiterin nach den Richtlinien BAG – Trauerbegleitung sowie eine Qualifizierung zur Notfallseelsorgerin.