Glücksspielsucht

Sie sind hier: Startseite > Angebote > Unsere Hilfen für... > Menschen mit Suchtproblemen > Glücksspielsucht 

Beratung und Behandlung für Glücksspielsüchtige, Gefährdete und ihre Angehörigen

Das Leben ist zu kostbar, um es aufs Spiel zu setzen.

Glücksspiele verfügen über eine besondere Anziehung. Die Hoffnung auf ein sorgenfreies Leben und der Traum vom schnellen Gewinn sorgen für den besonderen Kick. Viel wahrscheinlicher ist hingegen die Kehrseite:

das Entstehen des so genannten Pathologischen Glücksspielens, einer behandlungsbedürftigen Erkrankung.


Die betroffenen Menschen verlieren die Kontrollfähigkeit über ihr Spielverhalten, können die Dauer und den Umfang des Spielens immer schlechter kontrollieren und spielen meist so lange, bis kein Geld mehr zur Verfügung steht oder die Spielhalle schließt. Die Schulden nehmen zu, selbst drohende Existenznöte halten die Betroffenen nicht vom Spiel ab.

Was sind die Anzeichen für problematisches Glücksspielverhalten?

  1. Beschäftigen Sie sich häufig mit dem Spielen oder damit, Geld für das Spielen zu beschaffen?
  2. Spielen Sie häufig um größere Geldsummen als beabsichtigt?
  3. Spielen Sie häufig über einen längeren Zeitraum als beabsichtigt?
  4. Sind Sie ruhelos und reizbar, wenn Sie nicht spielen können?
  5. Hören Sie öfter deshalb nicht mit dem Spielen auf, weil Sie Verluste wieder wettmachen wollen?
  6. Haben Sie schon wiederholt versucht, das Spielen einzuschränken oder zu beenden?
  7. Spielen Sie häufig, obwohl Sie eigentlich berufliche oder familiäre Pflichten zu erfüllen hätten?
  8. Haben Sie Hobbys oder andere Freizeitaktivitäten aufgegeben, um zu spielen?
  9. Fügen Sie sich durch Ihr Spielverhalten finanzielle, familiäre oder berufliche Nachteile zu?
  10. Haben Sie Ihre Spielintensität gesteigert, um mehr Erregung durch das Spiel zu erfahren?

Wenn mehrere dieser Punkte auf Sie zutreffen, kann das ein Hinweis auf ein problematisches Spielverhalten sein. Überprüfen Sie für sich, ob dies der Fall ist und welche Ursachen diesem Spielverhalten zugrunde liegen.

Insbesondere dann, wenn Sie sich selbst und/oder andere (Familie, Lebenspartner, Freunde etc.) durch ihre Art zu spielen belasten, sollten Sie etwas unternehmen!

Beim Spiel mit dem Zufall kann nur einer gewinnen: Der Veranstalter. Der Glücksspieler selbst wird auf Dauer verlieren. Geldspielautomaten, die Ausschüttung der Lotterie, die Quoten beim Wetten und die Mathematik des Roulettes lassen keine langfristigen Gewinne zu. Das Glück lässt sich nicht herbeispielen, und die Gesetze des Zufalls lassen sich nicht überlisten.

Glücksspielsucht führt oftmals zu tiefgreifenden psycho-sozialen Veränderungen, Problemen und Konflikten:

  • Verschuldung
  • Verarmung
  • Wohnungsverlust
  • Zerrüttung von Freundschaften, Partnerschaft und Familie
  • Arbeitsplatzverlust
  • Beschaffungskriminalität
  • Depressionen
  • Selbstmordgefährdung

Wir bieten individuelle und bedürfnisorientierte Hilfen:

  • unverbindliche Information und Beratung
  • Einzel-, Paar- und Familienberatung
  • Vorbereitung und Vermittlung in ambulante und stationäre Entwöhnungsbehandlungen
  • Unterstützung bei persönlichen Krisen
  • weiteren Begleitung und Beratung nach abgeschlossener Behandlung
  • kooperative Zusammenarbeit mit anderen Hilfeanbietern wie Ärzten und Fachkliniken
  • angeleitete Selbsthilfegruppe Glücksspiel. Sie trifft sich in den Räumen des Caritasverbandes in der Karlstr. 15, alle 2 Wochen mittwochs von 17:30 bis 19:00 Uhr.

Ihr Weg zu uns

Persönliche Sprechstunde ohne Termin

Sie können uns jeden Montag persönlich ohne Termin in der Zeit von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr in unserer Sprechstunde erreichen.

Telefonisch:

02371/8186 20 (Uta von Holten)
02371/8186 19 (Thomas Kreklau)
Falls wir uns in einem Beratungsgespräch befinden, ist unser Anrufbeantworter eingeschaltet. Sie können eine Nachricht hinterlassen, wir rufen Sie möglichst zeitnah zurück!

Online-Beratung:

www.beratung-caritas.de

Jede Anfrage wird in der Regel innerhalb von 48 Stunden beantwortet. Die Beratung ist anonym und entspricht dem neusten Sicherheitsstandard!

Links & Wissenswertes

Im Downloadbereich finden Sie Hilfreiches und Wissenswertes zum Thema Glücksspielsucht. Ergänzend finden Sie eine aktuelle Terminübersicht.

Weiterführende Informationen zu Suchtfragen erhalten Sie unter:

www.dhs.de/ (Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen)

Ausgewählte Links zur Glücksspielsucht:

www.gluecksspielsucht-nrw.de/

www.check-dein-spiel.de/

Spenden

Online Spenden
Geldspenden können Sie bequem online durchführen.
Zum Spendenformular

Kontakt

Abbildung vergroessern

Caritas-Suchtberatung
Uta von Holten
Karlstraße 15
58636 Iserlohn
Telefon (0 23 71) 81 86 20
Telefax (0 23 71) 81 86 81
E-Mail: u.vonholten(at)caritas-iserlohn.de

Abbildung vergroessern

Caritas-Suchtberatung
Thomas Kreklau
Karlstraße 15
58636 Iserlohn
Telefon (0 23 71) 81 86 19
Telefax (0 23 71) 81 86 81
E-Mail: t.kreklau(at)caritas-iserlohn.de